Gerade vor dem Hintergrund der Finanzkrise ist es ausgesprochen wichtig unmittelbar mit Informationen versorgt zu sein. Denn betrachtet man bspw. den Verlauf der internationalen Aktienmärkte oder den Absturz der Renditen am Rentenmarkt, dann ist Information gerade aktuell das wichtigste Gebot der Stunde. Hier können Geldanlage Blogs wichtige Ratschläge liefern. Denn neben den Meinungen der sogenannten „Experten“ liefern Geldanlage Blogs eben genau die Informationen, die nicht durch die Brille von Banken gefärbt sind. Und die wenigsten Banker werden bspw. bei Tagesgeldempfehlungen die Produkte der Konkurrenz empfehlen oder auf die Nachteile der eigenen Produkte zu sprechen kommen. Auch können Geldanlage Blogs bei der Beurteilung von neuen Finanzprodukten helfen. Denn auch hier ist der Verkaufsdruck der Bankberater in der Regel größer als die tatsächliche Rendite und es ist immer gut die sogenannte zweite Meinung einzuholen.

Sicherheit durch Blogs

Gerade auch bei langfristigen Anlagenstrategien kann ein Blog auch unterschiedliche Modelle vorstellen und diese kritisch hinterfragen. Denn die Beantwortung der richtigen Kapitalanlage ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Zum einen reagieren die Märkte in den letzen Jahren immer hektischer, zum anderen wurden durch die Finanzindustrie in den letzten Jahren immer neue Produkte aufgelegt, die auch für den Verbraucher immer schwieriger zu durchschauen sind. Geldanlage Blogs machen also für jeden Sinn, dem sein Geld lieb und teuer ist.